Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Stadtteilprojekte

Information

Leistungen:
Stadtteilprojekte, in Form von sozialen Angeboten für Bürger/innen im Rahmen der Stadtteilarbeit; Betrieb von Stadtteilzentren und Nachbarschaftstreffs durch freie Träger, die durch bezirkliche Zuwendungen gefördert werden
 
Von wem? Freie Träger
 
Für wen? Bürger/innen in den jeweiligen Stadtteilen / Kiezen Lichtenbergs
 
Die Ziele
Stadtteilarbeit, im Sinne des bezirklichen Verständnisses von Gemeinwesen, ist dem Wesen nach eine ressourcenorientierte und präventive Arbeit. Sie hat zum Ziel, entstehende Problemlagen in einzelnen Stadtteilen und Kiezen zeitig zu erkennen und im Verbund von Bürgern und Verwaltung frühestmöglich Gegenstrategien zu entwickeln.
Der Stadtteil prägt Lebensbedingungen und Verhaltensweisen von Menschen, diese aber prägen auch die Struktur des Stadtteils. Die Bürger/innen gestalten den Stadtteil (ob gezielt oder ungewollt) mit. Ziel der Stadtteilarbeit ist es deshalb, den Betroffenen diesen Zusammenhang bewusst zu machen und sie hierdurch für individuelle und umfeldbezogene Veränderungen zu motivieren.
Positive Beeinflussung und Förderung des interkulturellen Miteinanders durch integrative Aktivitäten soll einer Verbesserung der Kiezstruktur und der Zusammenführung von Generationen und sozialen Schichten dienen.
 
Was wird getan?
 
Stadtteilarbeit
Stadtteilarbeit entsprechend der Konzeption zur bezirklichen Gemeinwesenentwicklung besteht daher unter anderem aus
 
... Motivation

  • Ermöglichung von Kontakten mit Verantwortlichen für die Stadtteilentwicklung in Politik und Verwaltung; Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten zu informellen und formellen Mitwirkungsmöglichkeiten an demokratischen Entscheidungsprozessen
  • Motivierung zu und Unterstützung von freiwilliger Betätigung zur Verbesserung der Lebensqualität im Stadtteil

... Aktivierung

  • Anregung und praktische Hilfe bei Gründung von Gruppen, Projekten und Initiativen; Vermittlung bei Konflikten und Problemen der Selbsthilfegruppen und Projekte
  • Unterstützung der sozial kulturellen Selbstorganisation und kulturellen und kreativen Eigenbetätigung von Menschen unterschiedlicher Nationalität oder Herkunft
  • Förderung von generationsübergreifenden, multikulturellen, zielgruppenübergreifenden Aktivitäten

 
... Begleitung

  • Unterstützung der Selbstorganisation der Bürger/innen durch die Bereitstellung von Räumen ggf. zur eigenverantwortlichen Nutzung
  • Aktivierung der Bürger/innen für gegenseitige Hilfeleistungen und bürgerschaftliches Engagement; Vermittlung von Nachbarschaftshilfe und Bereitstellung gemeinschaftlich nutzbarer Infrastruktur; Aktivierung und Weitergabe von Erfahrungswissen
  • Gemeinsame Analyse der Bedarfslage im Stadtteil mit Bürgern/innen

 
... Gestaltung

  • Erschließung von Einsatzfeldern für freiwillige soziale Arbeit; Gewinnung, Beratung und Vermittlung von Ehrenamtlichen; Fachveranstaltungen zu selbsthilferelevanten Themen; Förderung von Nachbarschaftsbeziehungen und Aktivitäten
  • Soziokulturelle Veranstaltungen sowie Angebote zur kulturellen und kreativen Eigenbetätigung; Informations- und Diskussionsveranstaltungen; Kurse und Neigungsgruppen; Stadtteilfeste und andere Anlässe für Begegnungen zur Belebung des Stadtteils

 
Erfolgskriterien:

  • Positive Entwicklung der Stadtteile
  • Verlässlichkeit der Angebote (Standortsicherheit, Öffnungszeiten) bezogen auf die Stadtteilzentren und Nachbarschaftstreffs

Berechnungsgrundlage:
Anzahl der Nutzer/innen je Angebot

Ansprechperson

Stadtteilkoordinatoren/innen in den Stadtteilzentren