Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Vorschlag

Ereignisse
29.04.2021 Vorschlag eingereicht
06.05.2021 Zur Prüfung weitergeleitet an das Straßen- und Grünflächenamt
11.05.2021 Bearbeitung als Empfehlung an Dritte
11.05.2021 Vorschlag weitergeleitet an die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
29.06.2021 Vorschlag abgelehnt / nicht umgesetzt
Termine

Zur Zeit keine Termine

Die Vorschlagsdetailseite zeigt den Inhalt und Lebenslauf eines Vorschlages. Hier kann man nachvollziehen

  • wann und vom wem er eingereicht wurde
  • wer ihn wie kommentiert hat
  • welche Beschlusslage er erhalten hat
  • welche Termine ihn betreffen
  • wie er umgesetzt wurde.

Neu-Lichtenberg öffentliches Straßenland

Verkehrssituation Ende der Weitlingstraße / Ecke Lückstraße

Mathilda Héberlé
29.04.2021
0
2021-1-62

An der Kreuzung kommt es oft vor, dass die Fahrer sehen, dass die Ampel gleich rot wird und extra Gas geben. Ich denke pro Tag gibt es ungefähr 50 Autos/LKW/Busse (BVG), die mit Rot von der Weitlingstraße in die Lückstraße sehr schnell und gefährlich einfahren ( Enge Kurve + Fußgänger, Weg zur Bäckerei).
Andersherum, wenn die Fahrzeuge von der Lückstraße in die Weitlingstraße biegen, geben sie ebenfalls sehr viel Gas und fahren über 50kmh, weil sie aus der gefühlt "eher" langsamen Lückstraße kommen. Am ersten 30kmh Schild gehen sie oft wieder vom Tempo runter, aber die 30kmh gelten für die ganze Straße. Das ständige Gas geben, um die Ampelphase zu schaffen, nachdem man hinter einem Bus festhing, ist sehr belastend und auch gefährlich, da die Busse sehr eng überholt werden und Fahrgäste gefährdet werden.
Ich liebe den Weitlingkiez und verstehe auch dass wir in der Stadt sind. Nur habe ich gemerkt, dass über 40% der Verkehrsteilnehmer, also fast die Hälfte, sich sehr gefährlich verhalten und nicht die Regelung respektieren.
Ich würde daher vorschlagen, ein 30er Schild am Anfang der Straße aufzustellen und/oder zusätzlich noch auf die Straße Tempo 30 zu malen.
Auch einen Blitzer in Höhe der Ampel zu installieren, würde sicher gut funktionieren.

Umsetzungsbericht

Zuständigkeit: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
 
Stellungnahme der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (29.06.2021):
 
Für die Lückstraße ist zwischen Schlichtallee und Wönnichstraße seit November 2019 bereits Tempo 30 angeordnet und diese Maßnahme wurde Anfang Januar 2020 umgesetzt.
 
Weitere Verbesserungen sind nur durch städtebauliche Maßnahmen möglich. Grund dafür ist u.a. die sehr enge Bebauung der Lückstraße, welche eine Trichterwirkung erzeugt.
 
 
Information des Straßen- und Grünflächenamtes (11.05.2021):
Der Vorschlag wurde zuständigkeitshalber an die Abteilung Verkehrsmanagement der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zur Bearbeitung übergeben.