Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Vorschlag

Ereignisse
22.08.2017 Vorschlag eingereicht
01.09.2017 Bearbeitung im Anliegenmanagement
01.09.2017 Anliegen weitergeleitet an das Ordnungsamt
01.09.2017 Anliegen bearbeitet
Termine

Zur Zeit keine Termine

Die Vorschlagsdetailseite zeigt den Inhalt und Lebenslauf eines Vorschlages. Hier kann man nachvollziehen

  • wann und vom wem er eingereicht wurde
  • wer ihn wie kommentiert hat
  • welche Beschlusslage er erhalten hat
  • welche Termine ihn betreffen
  • wie er umgesetzt wurde.

Neu-Lichtenberg öffentliches Straßenland

Gefahr für Radfahrer bei Einfahrt in Hauffstraße durch links abbiegende PKW bei Bahnunterführung

kaskelstrasse
22.08.2017
1
2017-1-57

Wenn man mit dem Fahrrad nördlich von der Schulze-Boysen-Strasse nach der Bahnunterführung links in den Fahrradweg Haufstrasse abbiegen möchte, sind die oft recht schnell westlich von der Schreibenhauer Str. fahrenden PKW schwer bzw. gar nicht zu sehen, sodass es schon häufiger zu Beinahe-Unfällen kam.

Umgehen kann man das nur, wenn man als Fahrradfahrer im Bereich der Unterführung auf dem Bürgersteig fährt, aber das ist nicht erlaubt.

Sinnvoll wäre

a) für die Radfahrer ein Spiegel in dem südöstlichen Quadranten der Kreuzung Schreibenhauer/Hauff/Pfarr/Schulze-Boysen, sodass die von Norden kommenden Radfahrer beim Linksabbiegen in die Haufstrasse die von Westen kommenden PKW’s sehen könnten

und/oder

b) für die PKW Fahrer ein Schild „Vorsicht Radfahrer“ oder ähnlich

Danke für die Reaktion, tolles Konzept mit dem Bürgerhaushalt.

Umsetzungsbericht

Zuständigkeit: Verkehrslenkung Berlin
 
Information des Ordnungsamtes (01.09.2017):
Die Pfarrstraße ist im konkreten Bereich (Bahnbrücke) Bestandteil des übergeordneten Straßennetzes. Die Zuständigkeit liegt daher bei der Verkehrslenkung Berlin. Das Anliegen wurde am 01.09.2017 an die Senatsverwaltung/ Verkehrslenkung Berlin weitergeleitet. Wir gehen davon aus, dass man sich unaufgefordert mit dem Vorschlagseinreicher in Verbindung setzt. Etwaige Nachfragen sind bitte zu richten an: verkehrslenkung@senuvk.berlin.de
 
Stellungnahme der Verkehrslenkung Berlin (28.11.2017):
Nach eingehender Prüfung wird Folgendes mitgeteilt:
Ein schnelles Befahren der Pfarrstraße in nördliche Richtung ist Fahrzeugführern in dem genannten Bereich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich.
Unter der Eisenbahnbrücke ist bedingt durch die geringe Breite der Fahrbahn kein Begegnungsverkehr möglich, daher ist der Verkehr in der Pfarrstraße in südliche Richtung durch Z 308 StVO bevorrechtigt, für den entgegenkommenden Verkehr ist die Sicht, bedingt durch das Brückenbauwerk, eingeschränkt und das Z 208 StVO (Vorrang des Gegenverkehrs), die scharfe Linkskurve unmittelbar vor der Brücke und somit vor der Einfahrt in den Verkehrsberuhigten Bereich der Hauffstraße und die Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h in der Zeit von 07.00-18.00 Uhr i.V.m. Z 136 StVO (Kinder) führen dazu, dass die Fahrzeuge hier langsam fahren müssen.
Anlässlich der Prüfung eines anderen Bürgeranliegens in diesem Bereich wurde zudem entschieden, die Geschwindigkeit in der Pfarrstraße zwischen Schulze-Boysen-Straße-Pfarrstraße/Buchberger Straße und Pfarrstraße/Hauffstraße auf 30 km/h ohne zeitliche Beschränkung zu reduzieren.
Abschließend wird angemerkt, dass es in der Pfarrstraße keine Radverkehrsanlagen gibt, die Radfahrenden somit die Fahrbahn befahren und die Regelungen der StVO, die für das Abbiegen gelten, zu beachten haben. Das heißt ggf. müssen Radfahrende anhalten und den entgegenkommenden Verkehr durchfahren lassen, wenn sie abbiegen möchten.
Für die Aufstellung eines Verkehrsspiegels liegt die Zuständigkeit beim Bezirksamt Lichtenberg, da ein Verkehrsspiegel keinanordnungsfähiges Verkehrszeichen gemäß der StVO ist.

 
Kommentare

ich fahre täglich da längs, ich kenne diese Ecke, ebenso die sich aus der Gesamtlage ergebenden Konflikte. Am S-Bahnhof Karlshorst wurde einiges weggehauen um Fahrbahn u. Bürgersteige zu verbreitern. Seitdem ist die Situation entschärft.

nicolaus weinert
15.12.2017