Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Vorschlag

Ereignisse
27.04.2021 Vorschlag eingereicht
03.05.2021 Zur Prüfung weitergeleitet an das Straßen- und Grünflächenamt
01.06.2021 Vorschlag an Begleitgremium geleitet
10.06.2021 Beschluss Begleitgremium: Umsetzung
Termine

Die Vorschlagsdetailseite zeigt den Inhalt und Lebenslauf eines Vorschlages. Hier kann man nachvollziehen

  • wann und vom wem er eingereicht wurde
  • wer ihn wie kommentiert hat
  • welche Beschlusslage er erhalten hat
  • welche Termine ihn betreffen
  • wie er umgesetzt wurde.

Rummelsburger Bucht Umwelt & Natur

"Wasserjacken" für noch junge Bäume

Friederike Frach
27.04.2021
0
2021-1-61

Es gibt einige junge Bäume in den öffentlichen Grünflächen, die durch immer wiederkehrende Trockenheit gefährdet sind. Da die Wege mit dem enormen Nutzungsdruck immer breiter werden, wächst oft kein Gras mehr um die Bäume herum. Der wenige Regen fließt sogar von den Bäumen weg. Für diese sind "Wasserjacken" die Rettung. Am Uferweg der Rummelsburger Bucht besonders gefährdet sind Bäume am Spielplatz neben der KITA HOPPETOSSE, vier junge Bäume am Ende Charlotte-Salomon-Hain (zwei Eichen und auf dem Hügel zwei Buchen) und einige Bäume am Ende der Hildegard-Marcusson-Straße. Dort befinden sich schiffsähnlich geformte Holzbegrenzungen an kleinen Hügeln.

Dieser Vorschlag gilt letztlich für den gesamten Bezirk. Sicher werden dadurch auch AnwohnerInnen angeregt, die Bäume zu gießen!

Bilder: Beispiele für „Wasserjacken“, Nr. 3 an der Gedenkstätte Strafanstalt Rummelsburg, Nr. 4 Beispiel für betroffene junge Bäume

Umsetzungsbericht

Zuständigkeit: Straßen- und Grünflächenamt
 
Information des Fachamtes (10.06.2021):
Generell befürwortet das Straßen- und Grünflächenamt die Anbringung von Wassersäcken, um die Bewässerung von Straßenbäumen zu unterstützen. Jedoch werden grundsätzlich nur Bäume mit einem Standjahr ab 2012 mit einem Wassersack ausgestattet. Ältere Bäume sind in der Lage sich selbstständig aus tieferen wasserführenden Schichten zu versorgen.
Zudem besteht bei neugepflanzten Bäumen z.T. ein Vertrag mit der pflanzenden Firma, welcher vorsieht, dass die Anfangsbewässerung innerhalb der ersten 3 Standjahre von der Firma zu leisten ist. Diese Bäume werden in der Regel erst nach dem Ablauf dieser Frist vom Straßen- und Grünflächenamt mit einem Wassersack ausgestattet.
Die im Vorschlag genannten konkreten Beispiele wurden durch den zuständigen Fachbereichs des Straßen- und Grünflächenamtes geprüft.Die Bäume auf dem Spielplatz neben der Kita Hoppetrosse werden beim nächsten Wässerungsgang mit Wassersäcken bestückt.Die Bäume am Ende der Hildegard-Marcusson-Straße sowie am Ende vom Charlotte-Salomon-Hain benötigen keine Wassersäcke. Die Bäume stehen bereits seit über 10 Jahren und weisen keinerlei Ausfallerscheinungen auf.
 
Beschlussfestlegung des Begleitgremiums Bürgerhaushalt (10.06.2021):
Das Begleitgremium empfiehlt die Umsetzung des Vorschlages entsprechend der Stellungnahme des Fachamtes.