Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Vorschlag

Ereignisse
20.12.2019 Vorschlag eingereicht
17.02.2020 Bearbeitung als Empfehlung an Dritte
17.02.2020 Vorschlag weitergeleitet an BerlinLicht
13.08.2020 Vorschlag weitergeleitet an einen privaten Eigentümer
09.09.2020 Vorschlag befürwortet
Termine

Zur Zeit keine Termine

Die Vorschlagsdetailseite zeigt den Inhalt und Lebenslauf eines Vorschlages. Hier kann man nachvollziehen

  • wann und vom wem er eingereicht wurde
  • wer ihn wie kommentiert hat
  • welche Beschlusslage er erhalten hat
  • welche Termine ihn betreffen
  • wie er umgesetzt wurde.

Friedrichsfelde Nord öffentliches Straßenland

Laternenreparatur nach Begutachtung

W. Boremski
20.12.2019
0
2019-1-79

Zwischen Rosenfelder Ring 56 und dem Hochhaus Rhinstraße 1 ist ein rollstuhl- und kinderwagengerechter Abgang Richtung Straßenbahn. Dieser Weg ist im oberen waagerechten Teil beleuchtet. Der Schrägteil liegt im Dunklen (seihe Bilder 1 bis 3), weil im oberen Knickpunkt die alte Betonlaterne defekt ist (Bild 4 und 5). Ganz unten gibt es einen Treppenaufgang, an dessen oberem Ende eine Laterne (Bild 6) schwach leuchtet, ohne die Treppe zu erhellen.
Die Situation sollte durch eine(n) Verwaltungsfachmann/frau begutachtet werden, die Kontrolle sollte nicht am Tage stattfinden.

Umsetzungsbericht

Zuständigkeit: BerlinLicht/ privat
  
Information des Straßen- und Grünflächenamtes
17.02.2020:
Die Zuständigkeit liegt bei BerlinLicht, der Vorschlag wird somit dahin mit der Bitte um Prüfung und Stellungnahme weitergeleitet.
 
11.08.2020:
Bei der Fläche, auf der sich die bemängelten Leuchten befinden, handelt es sich um Privateigentum. Auch die Leuchten sind in privater Hand. Der Eigentümer wird angeschrieben und um Behebung des Zustandes gebeten. Eine Antwort bleibt abzuwarten.
 
Stellungnahme CLAUS Immobilienmanagement GmbH (09.09.2020):
Ihr Anliegen wurde geprüft und es wurde bereits ein Angebot für die Erstellung einer ausreichender Gehwegbeleuchtung abgefordert. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass eine Ausführung weitaus mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.
Sofern uns das Angebot vorliegt, werden wir ein entsprechendes Gespräch mit der Eigentümerin führen. Wir hoffen auf eine einvernehmliche Lösung in der Angelegenheit.
 
Abschließend möchten wir Sie darüber in Kenntnis setzen, dass wir bei einer Objektbegehung festsstellen konnten, dass sich am genannten Gehweg zwei Laternen befinden, die dem Berliner Senat zuzuschreiben sind. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Hauswart, konnten wir in Erfahrung bringen, dass diese ohne Funktion sind.
 
Um ausreichende Beleuchtung des Gehweges zu gewährleisten, bitten wir in der Angelegenheit um Überprüfung, in wie weit die genannten Laternen durch die Stadt Berlin repariert und wieder in Betrieb werden können.
 
Information des Geschäftsstelle Bürgerhaushalt (15.09.2020):
Die Information zu den zwei funktionslosen Laternen wird an die Seantsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit der Bitte um Prüfung und Stellungnahme weitergeleitet.