Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Vorschlag

Ereignisse
12.11.2019 Vorschlag eingereicht
17.02.2020 Bearbeitung als Empfehlung an Dritte
17.02.2020 Vorschlag weitergeleitet an die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
26.10.2020 Vorschlag befürwortet von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Termine

Zur Zeit keine Termine

Die Vorschlagsdetailseite zeigt den Inhalt und Lebenslauf eines Vorschlages. Hier kann man nachvollziehen

  • wann und vom wem er eingereicht wurde
  • wer ihn wie kommentiert hat
  • welche Beschlusslage er erhalten hat
  • welche Termine ihn betreffen
  • wie er umgesetzt wurde.

Friedrichsfelde Süd öffentliches Straßenland

Beleuchtung am Tränkegraben

mab
12.11.2019
1
2019-1-63

An der südwestlichen Ecke des Netto-Marktes in der Sewanstraße 44 (an der Wegkreuzung zur Michiganseestraße) soll eine zusätzliche Straßenleuchte aufgestellt werden. Der Weg am Tränkegraben (Agnes-Kraus-Weg) sollte durchgängig beleuchtet bleiben, vom Tierpark bis zum Betriebsbahnhof Rummelsburg.
Einen ähnlichen Vorschlag gab es hier zwar bereits einmal, aber der stockdunkle Zustand hinter dem Netto-Markt oder das geplante Einsparen von anderen Leuchten auf diesem Weg ist nicht akzeptabel, da es sich um eine durchgehende Verbindung handelt und Umwege unpraktikabel sind.
Der Lichtmastbetreiber soll aufgefordert werden, die komplette Wegstrecke beispielhaft mit neuen einheitlichen LED-Leuchten auszurüsten.
Im übrigen könnte dem Nettomarktbetreiber nahe gelegt werden, an der Gebäuderückseite ein abends/nachts dauerhaft eingeschaltetes Licht zu installieren.

Umsetzungsbericht

Zuständigkeit: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
 
Information des Straßen- und Grünflächenamtes (17.02.2020):
Die Zuständigkeit liegt bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, der Vorschlag wird daher an diese mit der Bitte um Prüfung und Stellungnahme weitergeleitet.
 
Prüfergebnis der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (26.10.2020):
Um den besagten Bereich hinter dem Netto-Markt besser auszuleuchten, wird die Stellung einer weiteren Beleuchtungsanlage veranlasst (siehe Foto).

 
Kommentare

Es wäre passender, die Sache an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung weiterzuleiten, dort gibt es auch das Programm "Stärkung Berliner Großsiedlungen", mit dem die Infrastruktur verbessert werden kann.

mab
12.10.2020