Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Termine

November 2018

Alle Termine exportieren:

Termindetails

Bürgerjury Neu-Lichtenberg

05.11.2018 - 19:30
KULTschule, Sewanstraße 43, 10319 Berlin

Die Bürgerjury Neu-Lichtenberg berät über die eingegangenen Projektanträge an den Kiezfonds Neu-Lichtenberg.
 
Die Sitzungen der Bürgerjury sind öffentlich: Die Antragsteller werden ihr Projekt der Jury und den Anwesenden kurz vorstellen und Fragen der Bürgerjury beantworten. Im Anschluss berät sich die Bürgerjury. Lediglich die Beschlussfassung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Fühlen Sie sich also herzlich eingeladen, eine Bürgerjury-Sitzung zu besuchen!
 
WICHTIG FÜR BESUCHER! Es kann unter Umständen passieren, dass vom regelmäßigen Termin abgewichen wird oder ein Termin ausfällt. Die Sitzungstermine finden nur statt, wenn auch Kiezfonds-Anträge vorliegen. Bitte erfragen Sie dies rechtzeitig in der Geschäftsstelle Kiezfonds
(Email: kiezfonds@stk-lichtenbergmitte.de).
  
Wichtige Informationen für Antragsteller:
Die Bürgerjury Neu-Lichtenberg tagt monatlich immer am 1. Montag im Monat.
Damit Ihre Kiezfonds-Projektidee zeitgerecht von der Bürgerjury diskutiert und beschlossen werden kann, müssen die Anträge rechtzeitig und vollständig in der Geschäftsstelle Kiezfonds im Stadtteilzentrum Lichtenberg Mitte (Sewanstraße 43, 10319 Berlin) eingehen.
 
Bitte beachten Sie hierfür die Abgabefristen für die Kiezfonds-Anträge:
 
Sitzungstermin/ Abgabefrist (Deadline)

  • 5. März/ 18. Februar
  • 9. April/ 25. März
  • 7. Mai/ 22. April
  • 4. Juni/ 20. Mai
  • 2. Juli/ 17. Juni
  • 6. August/ 22. Juli
  • 3. September/ 19. August
  • 1. Oktober/ 16. September
  • 5. November/ 21. Oktober
  • 3. Dezember/ 18. November

 
Zu spät abgegebene Anträge werden unter Umständen in die nächste Sitzung verschoben.
 

Termin exportieren: Termin ical export

„Aus LiBe: Hohenschönhausen“: Talk mit Bezirksbürgermeister Michael Grunst

06.11.2018 - 19:00
360° - Raum für Kreativität, Prerower Platz 10, 13051 Berlin-Hohenschönhausen

Dorf, Platte, Schickimicki: Hohenschönhausen hat viel zu bieten. Und vor allem hat es Potential. Darüber möchte Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) mit seinen Gästen diskutieren. Dabei soll es auch um Visionen und konkrete Ideen für den Stadtteil gehen. Michael Grunst hat sich für die zweite Ausgabe seiner neuen Gesprächsreihe „Aus LiBe“, am Dienstag, 6. November, 19 Uhr, also wieder viel vorgenommen.
 
Die zweite Runde des Talkformats „Aus LiBe“, setzt dort an, wo die erste aufgehört hat. Michael Grunst richtet nach einem generellen Blick auf Lichtenberg seinen Fokus nun aus aktuellem Anlass auf einen Stadtteil Lichtenbergs, der früher ein eigener Bezirk war. Hohenschönhausen ist eine Welt für sich, für die schon viele Ideen entwickelt wurden. Visionen und Pläne mit den realen Bedürfnissen vor Ort abzugleichen, ist Thema des Talks. Die Gäste an diesem Abend stammen beide aus Lichtenberg und sind heute mit Hohenschönhausen eng verbunden: Bärbel Grygier war unter anderem von 1995 bis 2000 Bezirksbürgermeisterin von Hohenschönhausen und kennt die Problemlagen vor Ort sehr gut. Sie weiß um die Entwicklungen im Stadtteil. Mathias Roloff ist Maler aus Lichtenberg und Teil des Kunsthauses „360° - Raum für Kreativität“. Er steht für die Kreativen in Hohenschönhausen. Moderiert wird der Abend vom Schauspieler Björn Harras – ein bewährter Partner für gute Gespräche.
 
„Aus LiBe: Michael Grunst“ ist der Titel der neuen Gesprächsreihe des Bezirksbürgermeisters, die Lichtenberg in den Fokus stellt. Der Bürgermeister diskutiert dabei mit Gesprächspartnerinnen und -partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen Aktuelles aus dem Bezirk: „Die Bandbreite der Themen und Gäste soll so vielfältig sein, wie der Bezirk Lichtenberg es ist. Ich möchte mit meinen Gästen ins Gespräch kommen, dazulernen und dabei zugleich mehr über Lichtenberg erfahren. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele die Chance nutzen, mit uns auf dem Podium zu sprechen, denn dazu sind wir da!“
 
Wo: 360° - Raum für Kreativität, Prerower Platz 10, 13051 Berlin-Hohenschönhausen Wann: Dienstag, 6. November, 19 Uhr Wer: Bärbel Grygier (ehemalige Bezirksbürgermeisterin von Hohenschönhausen), Mathias Roloff (Maler) und Michael Grunst (Bezirksbürgermeister)
Moderation: Björn Haras                                     
 
Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
 
Weitere Informationen:
Prokop Bowtromiuk Pressereferent des Bezirksbürgermeisters Telefon: 030 / 90 296 -3307

Termin exportieren: Termin ical export

Bürgerversammlung: Die geplante Sanierung des Stadtparks Lichtenberg

08.11.2018 - 18:00

Der für Grün- und Spielflächen zuständige Bezirksstadtrat, Wilfried Nünthel (CDU), lädt alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie Interessierte zu einer Bürgerversammlung zur geplanten Sanierung des Stadtparks Lichtenberg
 
am Donnerstag, 08. November 2018,
von 18.00 Uhr bis maximal 20.00 Uhr
Treffpunkt: Carl-von-Linné-Schule.
 
Die beauftragte Arbeitsgemeinschaft aus „die raumplaner“ und „Landschaft planen+bauen“ wird dazu eine gendergerechte Machbarkeitsstudie erarbeiten. Den Anwohnerinnen und Anwohnern wird die Gelegenheit geboten, sich aktiv in den Prozess einzubringen.
 
Der für Grün- und Spielflächen zuständige Bezirksstadtrat, Wilfried Nünthel (CDU), erklärt:
„Für die geplante Sanierung und bedarfsgerechte Umgestaltung des Stadtparks Lichtenberg wurde eine intensive Bürgerbeteiligung durchgeführt. Wir wollen in der Bürgerinformationsveranstaltung die Ergebnisse der Befragungen und die daraus abgeleitete Machbarkeitsuntersuchung zur Umsetzung der Wünsche vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Gern nehmen wir dabei mit, welche Maßnahmen Ihnen besonders unter den Nägeln brennen.
Eine weitere Beteiligung wird Anfang 2019 im Rahmen der Vorplanung erfolgen. Dann wird die Umsetzung eines ersten prioritären Teilbereiches vorgestellt und diskutiert.“
 
Im weiteren Prozess sind noch weitere Beteiligungen und Rückkopplungen geplant. Derzeit stehen 700.000 Euro Investitionsmittel für die notwendigen und von den Anwohnenden gewünschten Änderungen des Stadtparks Lichtenberg zur Verfügung. Das zu erarbeitende Gesamtkonzept aus dem umfangreichen Bürgerbeteiligungsverfahren soll den Gesamtkostenbedarf aufdecken. Im Jahr 2020 wird dann zunächst für einen Teilbereich, der als besonders prioritär angesehen wird, die erste bauliche Maßnahme bis 2021 umgesetzt.
 
Hintergrund:
Das Ziel der Sanierung des Stadtparks Lichtenberg ist die Umstrukturierung und Anpassung der öffentlichen Grünanlage an die aktuellen Entwicklungen (u.a. demografischer Wandel, Klimawandel). Dabei wird auf eine ausgewogene Verteilung und Neugestaltung von Aufenthalts- und Bewegungsflächen als Treffpunkte für die Nutzerinnen und Nutzer großer Wert gelegt. Dieses beinhaltet die Sanierung und Neuregelung von Wegeverbindungen, die Schaffung weiträumiger Wiesen- und Freiflächen für Bewegung, von Barrierefreiheit und Begegnungsplätzen, den Umbau der Vegetationsflächen sowie die Sanierung des Teiches. Die Umgestaltung des Stadtparkes Lichtenberg soll möglichst dem konkreten Nutzungsverhalten der anwohnenden Bevölkerung entsprechen. Es soll eine Chancengleichheit für alle Bevölkerungsgruppen, die diese öffentliche Grünanlage nutzen, erzielt und vielfältige Raumangebote ermöglicht werden.
 
Weitere Informationen
Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Wilfried Nünthel
Telefon: 030/ 90 296 -4200
E-Mail: wilfried.nuenthel@lichtenberg.berlin.de

Termin exportieren: Termin ical export

„Vereinshäuser im Ostseeviertel" - Stadtteildialog Hohenschönhausen Nord

10.11.2018 - 10:00
Treffpunkt: Ahrenshooper Str. 5, Ende: Zum Hechtgraben 1

Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeister Michael Grunst durchs Ostseeviertel
 
Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich zu seinem nächsten monatlichen Kiezspaziergang am Samstag, 10. November, 10.00 bis 12.00 Uhr ein. Der Spaziergang findet im Rahmen der Stadtteildialoge Hohenschönhausen-Nord statt. Michael Grunst (Die Linke) wird mit den Teilnehmenden die Vereinshäuser im „Ostseeviertel“ besuchen.
 
Kennzeichen des südwestlich der Falkenberger Chaussee liegenden Gebietes sind die S-Bahnhöfe Hohenschönhausen und Wartenberg. Doch das Viertel bietet mehr: drei große Vereinshäuser bieten vielfältige Angebote im Kiez. Diese Häuser und ihre Angebote vorzustellen, ist Ziel des Spaziergangs. Außerdem können Bürgerinnen und Bürger die Zeit nutzen um sich mit dem Bezirksbürgermeister auszutauschen.
 
Treffpunkt für den Spaziergang ist 10 Uhr vor der Ahrenshooper Straße 5 bis 7, 13051 Berlin.
 
Während des Spaziergangs stellen sich die „Ahrenshooper“ vor, eine Gemeinschaft ansässiger Träger. Aber auch das Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel in der Ribnitzer Straße 1b wird besucht. Im Vereinshaus „Zum Hechtgraben 1“ erwartet alle gegen 12 Uhr neben einem Kennenlernen das Vorstellen der gemeinschaftlichen Trägerinitiative „Bürgerzentrum Hechtgraben“. Der Bezirksbürgermeister freut sich auf anschließende Gespräche.
 
Michael Grunst freut sich auf den Spaziergang: „Das Ostseeviertel hat viel zu bieten! Die Vereinshäuser sind wahre Schätze Hohenschönhausens, kleine Oasen voller Möglichkeiten und Angebote. Wer sie bisher nicht kennt, hat definitiv was verpasst.“
 
Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Prokop Bowtromiuk
Pressereferent des Bezirksbürgermeisters Telefon: 030 90 296 -3307
prokop.bowtromiuk@lichtenberg.berlin.de
 
Weitere Infos:
Diana Thiede: 90 296-3356,
Bettina Ulbrich: 90 296-3523,
Beate Janke: 9627 7117,
Dr. Matthias Ebert: 9606 3233

Termin exportieren: Termin ical export

„Standortkonferenz Ostseeviertel und Mühlengrund“ - Stadtteildialog Hohenschönhausen Nord

13.11.2018 - 17:00
Anna-Seghers-Bibliothek, Prerower Platz 1-2

Vorstellung und Diskussion der Rahmenplanung für die Großsiedlung Hohenschönhausen-Nord.
 
Weitere Infos:
Diana Thiede: 90 296-3356,
Bettina Ulbrich: 90 296-3523,
Beate Janke: 9627 7117,
Dr. Matthias Ebert: 9606 3233

Termin exportieren: Termin ical export

Bürgerjury Karlshorst

13.11.2018 - 19:00
iKARUS Stadtteilzentrum, Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin

Die Bürgerjury ist ein ehrenamtliches Gremium (bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils), das über die Anträge zum Kiezfonds im Stadtteil berät und für die Verteilung der Mittel verantwortlich ist.
Die Bürgerjury Karlshorst tagt monatlich immer am 2. Dienstag im Monat. Die Sitzungstermine finden nur statt, wenn auch Kiezfonds-Anträge vorliegen. Bitte erfragen Sie dies rechtzeitig in der Geschäftsstelle Kiezfonds.
 
Ansprechpartnerin in Sachen Bürgerjury/Kiezfonds für Lichtenberg Süd (Stadtteil Karlshorst) ist:
 
Frau Inga Bloch

  • Tel: 030 / 896 22 552
  • Mail: ikarus @ sozdia.de

Persönlich ist Frau Bloch im Stadtteilzentrum zu erreichen (Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin).

Termin exportieren: Termin ical export

Bürgerjury Alt-Hohenschönhausen Nord

14.11.2018 - 19:00
Anna-Ebermann-Str. 26, 13053 Berlin

Die Bürgerjury ist ein ehrenamtliches Gremium (bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils), das über die Anträge zum Kiezfonds im Stadtteil berät und für die Verteilung der Mittel verantwortlich ist. 
 
Ansprechpartnerin in Sachen Bürgerjury/Kiezfonds für Hohenschönhausen Süd ist:   
 
Frau Sabine Kanis

  • Tel: 030 / 981 13 13
  • Mail: stadtteilzentrum @ albatros-lebensnetz.de

Persönlich ist Frau Kanis im Stadtteilzentrum Hohenschönhausen Süd zu erreichen (Anna-Ebermann-Str. 26, 13053 Berlin).

Termin exportieren: Termin ical export

Bürgerjury Friedrichsfelde Nord

14.11.2018 - 19:00
BBZ Libezem, Rhinstraße 9, 10315 Berlin

Die Bürgerjury Friedrichsfelde Nord berät über die eingegangenen Projektanträge an den Kiezfonds Friedrichsfelde Nord.
 
Die Sitzungen der Bürgerjury sind öffentlich: Die Antragsteller werden ihr Projekt der Jury und den Anwesenden kurz vorstellen und Fragen der Bürgerjury beantworten. Im Anschluss berät sich die Bürgerjury. Lediglich die Beschlussfassung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Fühlen Sie sich also herzlich eingeladen, eine Bürgerjury-Sitzung zu besuchen!
 
WICHTIG FÜR BESUCHER! Es kann unter Umständen passieren, dass vom regelmäßigen Termin abgewichen wird oder ein Termin ausfällt. Die Sitzungstermine finden nur statt, wenn auch Kiezfonds-Anträge vorliegen. Bitte erfragen Sie dies rechtzeitig in der Geschäftsstelle Kiezfonds
(Email: kiezfonds@stk-lichtenbergmitte.de).
  
Wichtige Informationen für Antragsteller:
Die Bürgerjury Friedrichsfelde Nord tagt monatlich immer am 2. Mittwoch im Monat.
Damit Ihre Kiezfonds-Projektidee zeitgerecht von der Bürgerjury diskutiert und beschlossen werden kann, müssen die Anträge rechtzeitig und vollständig in der Geschäftsstelle Kiezfonds im Stadtteilzentrum Lichtenberg Mitte (Sewanstraße 43, 10319 Berlin) eingehen.
 
Bitte beachten Sie hierfür die Abgabefristen für die Kiezfonds-Anträge:
 
Sitzungstermin/ Abgabefrist (Deadline)

  • 14. Februar/ 30. Januar
  • 14. März/ 27. Februar
  • 11. April/ 27. März
  • 09. Mai/ 24. April
  • 13. Juni/ 29. Mai
  • 11. Juli/ 26. Juni
  • 08. August/ 24. Juli
  • 12. September/ 28. August
  • 10. Oktober/ 25. September
  • 14. November/ 30. Oktober

 
Zu spät abgegebene Anträge werden unter Umständen in die nächste Sitzung verschoben.

Termin exportieren: Termin ical export

„Film ab“ - Stadtteildialog Hohenschönhausen Nord

16.11.2018 - 00:00
CineMotion, Wartenberger Str. 174

Kinovorführung „Transit„ (nach Anna-Seghers-Roman) und Gespräch mit Filmmacher*innen. Eintritt frei.
 
Uhrzeit: wird noch bekanntgegeben
 
Weitere Infos: Diana Thiede: 90 296-3356,
Bettina Ulbrich: 90 296-3523,
Beate Janke: 9627 7117,
Dr. Matthias Ebert: 9606 3233

Termin exportieren: Termin ical export

Seiten