Vorschlag einreichen Vorschläge ansehen
Anmelden

Benutzeranmeldung

Vorschlag

Ereignisse
27.11.2017 Vorschlag eingereicht
30.11.2017 Vorschlag an Begleitgremium geleitet
14.06.2018 Beschluss Begleitgremium: Vorschlag aus beschlossenem Haushaltsplan umsetzbar
02.07.2018 Vorschlag weitergeleitet an BVV zur Beratung und Beschlussfassung
09.08.2018 Vorschlag umgesetzt/inhaltlich erledigt

Die Vorschlagsdetailseite zeigt den Inhalt und Lebenslauf eines Vorschlages. Hier kann man nachvollziehen

  • wann und vom wem er eingereicht wurde
  • wer ihn wie kommentiert hat
  • welche Beschlusslage er erhalten hat
  • welche Termine ihn betreffen
  • wie er umgesetzt wurde.

Friedrichsfelde Süd öffentliches Straßenland

Erscheinungsbild des Dathe-Platzes verbessern

Marion Baumann
27.11.2017
1
2017-1-75

Um das Erscheinungsbild des Dathe-Platzes zu verbessern, soll eine regelmäßige Reinigung stattfinden. Dabei stehen vor allem die verbliebenen Brunnenelemente im Mittelpunkt.
Sie sollen gereinigt und mit einer Graffiti-abweisenden Beschichtung geschützt werden.
Darüber hinaus wird das Bezirksamt gebeten, weitere Möglichkeiten der Aufwertung des Platzes (Sitzmöglichkeiten, Bepflanzung, etc.) zu prüfen.

Umsetzungsbericht

Zuständigkeit: Straßen- und Grünflächenamt
 
Information des Fachamtes
 
09.08.2018:
Die drei Sitzbänke sind eingebaut - der Vorschlag ist umgesetzt.
 
31.07.2018:
Das Straßen- und Grünflächenamt hat die Flächen der Bankstandorte bereits gepflastert und die entsprechenden Sitzbänke bestellt. Nach erfolgter Lieferung kann die Aufstellung erfolgen.
 
07.12.2017:
Das Straßen- und Grünflächenamt teilt mit, dass es sich bei dem Heinrich-Dathe-Platz um gewidmetes Straßenland handelt. Somit erfolgt die Reinigung entsprechend der Reinigungsklasse regelmäßig durch die BSR.
 
Die verbliebenen Brunnenelemente wurden unlängst gereinigt. Dies wird gegebenenfalls wiederholt, sollten sich verfassungsfeindliche Schmierereien o.Ä. daran befinden.
Eine Graffiti-abweisende Beschichtung wird aus Kosten-/ Nutzengründen nicht vorgesehen.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Umgestaltung die Bepflanzungsflächen reduziert wurden, da die Vermüllung dieser Flächen zu einer extremen Rattenplage geführt hatte. Daher wird von einer weiteren Begrünung des Platzes abgesehen.
 
Das Angebot von Sitzmöglichkeiten auf dem Platz wird grundsätzlich als ausreichend betrachtet. Das Straßen- und Grünflächenamt ist jedoch gern bereit, konkrete Vorschläge ggf. vor Ort zu prüfen.
 
Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte (14.06.2018):
Ein Vorort-Termin fand am 23.04.2018 statt. An diesem haben das Straßen- und Grünflächenamt, die Bürgervertreterin für Lichtenberg Mitte aus dem Begleitgremium Bürgerhaushalt, ein Vertreter der Bürgerinitiative sowie Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte teilgenommen.
Es ging um Prüfung einer Möglichkeit zur Aufstellung weiterer Parkbänke auf dem Heinrich-Dathe-Platz. Gewünschte Orte von Bürger*innen:

  • 1 x Parkbank neben Bodo-Uhse-Bibliothek vor Pflanzenkasten: abgelehnt, da Feuerwehr-Durchfahrt
  • 1 x Parkbank vor Bodo-Uhse-Bibliothek neben Fahrradständern: abgelehnt, da Feuerwehr-Durchfahrt
  • 3 x Parkbänke zwischen Brunnen und Am Tierpark: als gut befunden

 
Genaue Lage siehe Lageplan
 
Beschlussempfehlung des Begleitgremiums Bürgerhaushalt
07.12.2017: Vertagung des Vorschlages auf die nächste Sitzung am 01.03.2018. Zur Entwicklung weiterer Vorschläge für die Gestaltung des Platzes nimmt die Einreicherin den Kontakt mit der Bürgerinitiative auf. Es soll ein gemeinsamer Vor-Ort-Termin bis zur nächsten Sitzung stattfinden (Einreicherin, ggf. Bürgerinitiative, Stadtteilkoordination, Straßen- und Grünflächenamt).
01.03.2018: Ein-Vor-Orttermin fand noch nicht statt, der Vorschlag ist vertagt auf 14.06.2018.
14.06.2018: Vorschlag aus beschlossenem Haushaltsplan umsetzbar (Aufstellung von Bänken).
 
BVV-Beschluss 30.08.2018:
offen

 
Kommentare

Ich denke mal, dass der Datheplatz nicht umgestaltet wird, da er zweimal in der Woche vom Wochenmarkt in Anspruch genommen wird und deshalb aus wirtschaftlichen Erwägungen keine Verbesserung des Erscheinungsbildes vorgenommen wird.

Michael Ernst
13.04.2018